Herz­lich Will­kom­men in Ih­rer ELCH APO­THE­KE in Lü­ne­burg Kal­ten­moor!


Ih­re freund­li­che Stadtteil-Apo­the­ke in Kal­ten­moor ist für Sie da. Per­sön­lich wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten. In­for­mie­ren Sie sich hier ger­ne on­line über uns, un­se­ren Ser­vice und un­se­re Leis­tun­gen. Über un­se­re Not­dienst­ab­fra­ge kön­nen Sie zu­dem schnell und ein­fach her­aus­fin­den, wel­che Apo­the­ke in Ih­rer nä­he­ren Um­ge­bung ge­ra­de ge­öff­net hat. Ge­nau das Rich­ti­ge, wenn man mal drin­gend Hil­fe braucht.

un­se­re Leistungen

Be­ra­tung

Wir beraten Sie im persönlichen Gespräch über Möglichkeiten der Selbstmedikation, die korrekte Anwendung von Arzneimitteln und deren mögliche Neben- und Wechselwirkungen.

Ver­ständ­nis

Unser Bestreben ist es, Ihnen eine maßgeschneiderte gesundheitliche Versorgung zu bieten. Vertrauensvoll und diskret beantworten wir Ihre Fragen rund um Gesundheit und Wohlergehen.

An­ge­bo­te

Jeden Monat gibt es bei uns in der Apotheke zahlreiche attraktive Angebote, bei denen wir uns an jahreszeitlichen Schwerpunkten orientieren. Ein Blick in unseren Monatsflyer lohnt sich also!

Re­zep­tu­ren

Ihr Arzt hat Ihnen ein individuell anzufertigendes Arzneimittel verschrieben? Trotz der Vielzahl an Fertigmedikamenten keine Seltenheit. In unserem Labor stellen wir individuelle Rezepturen für Sie her.

Kin­der & Fa­mi­li­en

Ganz gleich, ob es um Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit geht oder um die gesundheitlichen Belange Ihres Schulkindes: Wir stehen Ihnen in allen Gesundheitsfragen zur Seite.

Not­dienst

Hohes Fieber mitten in der Nacht oder starke Zahnschmerzen am Sonntag? In unserem Notdienstplan finden Sie die Apotheken, die Sie jetzt mit den benötigten Medikamenten versorgen.

Bo­ten­dienst

Sie sind zu krank, um zu uns zu kommen, oder können Ihr krankes Kind nicht allein lassen? Kein Pro­blem: Un­ser Bo­ten­dienst bringt Ihre Medikamente kostenlos zu Ihnen nach Hause.

Un­se­re An­ge­bo­te des Mo­nats!


Jeden Monat gibt es bei uns in der Apotheke tolle Angebote, für die es sich lohnt, vorbeizukommen. Hier können Sie einen Blick in unseren aktuellen Flyer werfen.






Ak­tu­el­les aus Ih­rer

Elch Apo­the­ke in Kal­ten­moor

Um Sie rundum zu informieren, finden Sie hier Hinweise auf Neuigkeiten, aktuelle Aktionen und Veranstaltungen in unserer Apotheke.

Ökologisch, emissionsarm und Nachhaltig: unser neues Lieferfahrzeug

Ab sofort kommt unser Botendienst ohne Motorenlärm und mit 0 % Emissionen zu Ihnen: Unser neuer vollelektrischer Renault ZOE ist in Kaltenmoor und Umgebung für Sie unterwegs und liefert Ihre Medikamente kostenfrei und umweltfreundlich an Sie aus.

Kur­ze We­ge in Ih­re El­ch Apo­the­ke: Kos­ten­frei und be­quem Par­ken

Der Um­bau des Ein­kaufs­zen­trums, zu dem auch die El­ch Apo­the­ke ge­hört, ist na­he­zu ab­ge­schlos­sen. In Kür­ze ste­hen Ih­nen hier 44 kos­ten­freie Park­plät­ze zur Ver­fü­gung, von de­nen aus Sie mit we­ni­gen Schrit­ten bei uns oder bei den be­nach­bar­ten Ge­schäf­ten und Pra­xen sind.

Mehr Far­be für die St. Ste­pha­nus-Pas­sa­ge!

Im Auf­trag der El­ch Apo­the­ke ge­stal­te­ten Lü­ne­bur­ger Graf­fi­ti-Künst­ler die Wand­flä­che rechts ne­ben un­se­ren Räum­lich­kei­ten mit bun­ten Mo­ti­ven. Kom­men Sie vor­bei und schau­en Sie sich das Er­geb­nis an - es kann sich wirk­lich se­hen las­sen, fin­den wir. Ent­de­cken Sie die the­ma­ti­schen Be­zü­ge zu Kal­ten­moor?

Magazin


Allgemeine Informationen rund um Gesundheit und Wohlfühlen finden Sie in unserem Magazin, das Ihnen täglich neue und aktuelle Beiträge liefert.

Okay zur OP: Patienten haben ein Recht auf Bedenkzeit




Keine Operation ohne Unterschrift: Patienten müssen einem chirurgischen Eingriff zustimmen - und dafür genug Bedenkzeit haben. Foto: Florian Schuh - (c)dpa-infocom GmbH

Köln (dpa/tmn) - Ärzte müssen Patienten genug Bedenkzeit geben, bevor diese einer Operation zustimmen. Das gilt vor allem in stressigen Situationen, zum Beispiel direkt nach einem Unfall.


Dass für die Zustimmung ausreichend Zeit einzuräumen ist, geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln hervor (Az.: 5 U 29/17), erklärt die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins.


Die Klägerin in dem Fall war eine Frau, die nachts stürzte und mit einem Oberschenkelhalsbruch in eine Klinik eingeliefert wurde. Die dortigen Ärzte hielten eine Operation für nötig und führten noch in der gleichen Nacht ein entsprechendes Aufklärungsgespräch mit der Patientin. Dabei zeigte sie sich zunächst widerwillig, stimmte dem Eingriff aber schließlich zu. Am nächsten Morgen operierten die Ärzte, ohne erneut eine Einwilligung einzuholen.


Nach dem Eingriff klagte die Patientin auf Schmerzensgeld: Sie habe seitdem dauerhafte Beschwerden in dem Oberschenkel und hätte rückblickend lieber eine Therapie ohne Operation gewählt. Das Gericht gab ihr teilweise Recht: Die Ärzte hätten bei dem Eingriff selbst zwar keine Fehler gemacht. Sie hätten vorher aber von sich aus fragen müssen, ob die Patientin dem Eingriff weiter zustimmt. Das gelte vor allem, weil die Frau ihre erste Entscheidung in einer schwierigen Situation getroffen hatte, nämlich unmittelbar nach dem Sturz.


Nach Ansicht des Gerichts muss ein Patient immer genug Zeit haben, solche weitreichenden Entscheidungen wohlüberlegt zu treffen. Deshalb sollten Ärzte ihren Patienten immer Bedenkzeit einräumen und sie nicht sofort nach dem Aufklärungsgespräch zu einer Unterschrift drängen. Erlaubt sei das nur in sehr zeitkritischen Situationen, aber nicht im dem vorliegenden Fall: Hier war zwar Eile geboten, aber keine sofortige Operation nötig.



Autor: Florian Schuh